Lehramt

Mediävistische Anteile im Lehramtsstudium

Das Lehramtsstudium im Fach Deutsch sieht im Grundstudium zwei mediävistische Seminare vor, nämlich die "Einführung in die deutsche Sprachgeschichte und das Übersetzen aus dem Mittelhochdeutschen" und ein Proseminar II. Das Einführungsseminar vermittelt sprachgeschichtliches Grundlagenwissen für den Umgang mit älteren deutschen Texten, im Mittelpunkt stehen neben der Erarbeitung zentraler Kapitel der historischen Grammatik die morphologische Analyse und das Übersetzen mittelhochdeutscher Texte in modernes Standarddeutsch. Ein Besuch der Vorlesung "Einführung in die germanistische Mediävistik", die als Begleitveranstaltung zum Einführungsseminar konzipiert ist, wird dringend empfohlen. Während das Einführungsseminar einheitlich durchgeführt wird, sind die einzelnen Proseminare II thematisch differenziert und vermitteln literaturwissenschaftliche Interpretationsverfahren in einem ausgewählten Arbeitsfeld. Das Proseminar II gilt der intensiven Arbeit mit älteren deutschen Texten, die unter methodisch und theoretisch reflektierten Fragestellungen analysiert und in einen kulturgeschichtlichen Hintergrund eingeordnet werden.

Im Hauptstudium sieht das Lehramtsstudium ein Hauptseminar zur älteren deutschen Literatur vor, das die im Grundstudium erworbenen Kenntnisse wiederum in einem ausgewählten mediävistischen Forschungsfeld vertieft, dabei wird ein umfassendes Verständnis wissenschaftlicher Zugänge und Methoden vermittelt. 

 

Vermittlung mittelalterlicher Texte in der Schule

Lehramtsstudierende sind mit der Frage konfrontiert, wie sie die an der Universität erlernten literatur- und sprachwissenschaftlichen Inhalte nach ihrem Studium als Unterrichtsinhalte an der Schule sinnvoll vermitteln können. Ziel des regelmäßig angebotenen Kurses ist es, wissenschaftliche und didaktische Perspektiven miteinander zu verbinden und Ideen für den Umgang mit mediävistischen Themen im gymnasialen Deutschunterricht zu entwerfen und Unterrichtskonzepte zu erstellen. Das Seminar wird aus Studiengebühren finanziert und regelmäßig von der Studienrätin im Hochschuldienst Dr. Anette Sosna angeboten, es wird je nach inhaltlichem Schwerpunkt als Proseminar II- oder Fachdidaktik-Veranstaltung ausgeschrieben, bitte beachten Sie die Ankündigung im kommentierten Vorlesungsverzeichnis.

 

 

Examenskurs

Die mediävistische Abteilung bietet Lehramtsstudierenden zur Vorbereitung auf die mündlichen und schriftlichen Prüfungen den sogenannten "Examenskurs" an, der als "Literarhistorische Übungen, besonders für Examenskandidaten" im Vorlesungsverzeichnis angekündigt wird. In diesem Kurs werden ausgewählte Texte unterschiedlicher Gattungen inhaltlich, strukturell, sprachlich und metrisch analysiert, in größere literarhistorische und kulturelle Kontexte eingeordnet. Zudem werden Arbeitstechniken eingeübt, die für die Übersetzung, Kommentierung und Interpretation mittelalterlicher Texte von Bedeutung sind.

 

 

Anmeldung zum mündlichen Staatsexamen bei den Prüfern der Mediävistischen Abteilung

Bitte beachten Sie das Merkblatt zu den Anmeldungsmodalitäten.  Wenn Sie sich zur mündlichen Staatsexamensprüfung anmelden möchten, füllen Sie bitte dieses Anmeldeformular aus und geben Sie es im Sekretariat bei Frau Bentele (Zimmer 410, Mo-Fr 9:30-13 Uhr) ab.

 

 

Rahmenthemen für die schriftliche Prüfung

Die Rahmenthemen für das Staatsexamen werden jeweils in der Rubrik "Aktuelles" auf der Homepage des Deutschen Seminars verzeichnet.